Langfinger machen niemals Urlaub

 Seniorennachmittag in Gillersdorf

„Achten sie auf ihre Wertsachen, wenn sie sich ins Einkaufgetümmel begeben“, mahnte Polizeihauptmeisterin Manuela Braun zum jüngsten Seniorennachmittag in Gillersdorf. In letzter Zeit sei es häufig zu Anzeigen wegen Diebstahl in der Landgemeinde Großbreitenbach gekommen. Aus diesem Grund bat sie Ingrid Löhl, die gemeinsam mit Evelin Eichhorn die Seniorennachmittage in Gillersdorf organisiert, um einen baldigen Termin.

Am Dienstag dieser Woche trafen sich neun Gillersdorfer Seniorinnen zum Treff und waren sichtlich erstaunt, als die Polizeihauptmeisterin den Gemeinderaum betrat. Keine Angst, es wird niemand verhaftet, so Braun und kam gleich zum Hauptthema „Taschendiebstahl“. Ihre Augen schweiften in die Runde und siehe da, einige Besucherinnen hatten ihre Handtasche über die Stuhllehne gehängt. Genau dieser Leichtsinn sei für Langfinger eine gute Gelegenheit, um an das Objekt der Begierde zu kommen. Wir sind alle ehrliche Diebe, kam es aus dem Publikum. Daraufhin konnte man ein Lächeln bei Manuela Braun sehen. Sie möchte heute anhand einiger Beispiele über die Gerissenheit der Täter informieren. Vermehrt wurden in letzter Zeit eine Frau und ein Mann in verschiedenen Discountern beobachtet, die versuchten an Geldbörsen, EC-Karten, Handys und ähnlichen zu kommen. Begleitet seien sie mit einer Mundmaske und Sportkappe. Die Frau trägt längeres blondes Haar, welches hinten zusammengeflochten aus der Kappe schaut. Einer der Beiden lenkt das Opfer ab, indem er es zum Beispiel anrempelt, um eine Auskunft, Hilfe oder um Geld bittet. Diesen Moment nutzt der Andere, um die Beute blitzschnell aus der Tasche oder der Kleidung zu stehlen. Weiterhin informierte sie, dass Taschendiebe Orte bevorzugen, an denen sich viele Menschen aufhalten, wie zum Beispiel auf dem Wochenmarkt in Großbreitenbach. Sie selbst hat sich einen Überblick am letzten Donnerstag verschafft. Einige ältere Leute legten ihre Geldbörse bei der Warenbesichtigung einfach zur Seite und dass wäre eine gute Gelegenheit für Diebe. Weiterhin bat sie die Rentnerinnen, ihre Tasche immer mit der Verschlussseite zum Körper zu tragen und einen Arm darüber zu legen. Passiert es Ihnen, dann informieren sie die Polizei unter 110 und bei Kartendiebstahl die 116116, um die Geldkarte sperren zu lassen. „Denken sie dran, Langfinger machen niemals Urlaub“ und mit diesen Worten verabschiedete sie sich. Die Gillersdorfer Seniorinnen waren sehr dankbar für diese Tipps und waren sich einig, so eine engagierte Polizeibeamtin in der Landgemeinde zu wissen“.

 

0
Feed

Einen Kommentar hinterlassen